Online Shop für Shisha, Wasserpfeifen, Tabak und Zubehör.
Home GeschichteAnleitungFAQKontaktAGB'sLinksSitemap Int. Versand Ihr Konto Warenkorb Kasse
English Deutsch

 




  Angebote
Shisha Kohle Brenner
Shisha Kohle Brenner
Statt 10,90 CHF
Nur 8,90 CHF

Wasserpfeife (Shisha)Der Wasserpfeife (Shisha)

Der Tabak Die Kohle

Eine Shisha (türkisch, gesprochen: "Schischa"; auch Nargileh (arabisch), Gahlyun (persisch), Sheesha oder Hookah) früher Wasserpfeiffe geschrieben, ist eine Wasserpfeife arabischen Ursprungs.

Die intensivste Raucher-Kultur entwickelte sich aber im Orient um die Wasserpfeife (Shisha, ausgesprochen: Schischa).

Der Vorläufer der Shisha soll aus Indien stammen und aus einem in eine Kokosnuss gesteckten Bambusstecken bestanden haben. Man vermutet das die äusseren Haare der Kokosnuss anstelle des Tabak verbrannt wurden.
Zu seiner Blüte gelangte die Shisha (türkisch) oder Nargileh (Arabisch, auch „Narghile“ oder „Nargile“ geschrieben) unter den Osmanen ab dem 16. Jahrhundert. Prachtvolle Exemplare mit Gefässen und Rauchsäulen aus Silber oder Porzellan zierten die Gemächer einzelner Sultane. In Kaffeehäusern und Privaträumen wurde gemütlich zusammen gesessen, über Gott und die Welt geredet und reihum die Wasserpfeife geraucht. Um die Wasserpfeife entwickelte sich eine Kultur der Gemütlichkeit und des zusammen Sitzens und das hat sich bis heute erhalten: Eine Wasserpfeife raucht man nicht für sich allein. Die Gesellschaft mit Freunden, Bekannten oder Gästen und das Gespräch sind untrennbar mit der Wasserpfeife verbunden.



In der heutigen Zeit wird die Shisha und die sie beleitende Kultur auch in den westlichen Ländern immer mehr geschätzt.

Eine Shisha besteht aus mindestens vier Teilen: einem Gefäss, einer Rauchsäule, einem Topf und einem Schlauch. Das Gefäss wird „Bowl“ oder „Vase“ genannt. Es besteht aus Glas oder Metall und ist häufig kunstvoll verziert. Auf die Bowl wird die Rauchsäule gesteckt oder geschraubt. Sie ist meistens aus Metall geschaffen, mit Chrom oder Messing beschichtet und kann ebenfalls verziert sein.



Seltener sind Rauchsäulen aus Holz gefertigt. Dies bietet einen sehr schönen Anblick, ist aber leider für das Rauchen der Wasserpfeife nicht optimal, denn das Holz nimmt während des Rauchens Feuchtigkeit auf und beginnt mit der Zeit zu "müffeln".



An der Rauchsäule befindet sich mindestens ein "Rauchanschluss" für einen Schlauch. Es gibt auch Shishas mit zwei, drei oder vier Rauchanschlüssen. Moderne Shishas besitzen ausserdem ein einfaches Druckventil an der Rauchsäule. Der Schlauch einer Shisha besteht in der Regel aus Leder, Kautschuk oder Kunststoff.



Auf die Rauchsäule wird der Topf bzw. Kopf gesetzt. Es handelt sich dabei um ein kleines Gefäss aus Ton oder Metall, das an seiner Unterseite mit Löchern versehen ist.

Die Grösse der zusammengesetzten Shisha ist sehr unterschiedlich. In Cafés werden meistens Shishas von 60 cm bis 90 cm Höhe angeboten.


Es gibt unzählige Varianten von Wasserpfeifen: mit zerlegbarer Rauchsäule, Ablagetellern, anderen Materialien etc.

Um die Wasserpfeife zu rauchen, wird Wasser in das Gefäss gefüllt und der Aufsatz auf seine Öffnung gesetzt. Das Rohr muss dabei etwa 2 bis 3 cm in das Wasser hineinragen und dicht mit der Gefässöffnung abschliessen. Der Tabakkopf wird am oberen Ende des Aufsatzes mit speziellem Wasserpfeifentabak gefüllt und mit einem Sieb oder gelochter Alufolie abgedeckt. Oben auf das Sieb bzw. die Alufolie wird ein Stück glühende Wasserpfeifenkohle gelegt. (Die Kohle kann bei nicht-aromatisiertem Tabak direkt auf den Tabak gelegt werden. Dies erfordert jedoch einiges Geschick und wird fast ausschließlich im arabischen Raum praktiziert.) Durch die glühende Kohle wird die im Wasserpfeifentabak enthaltene Feuchtigkeit mit den Aromastoffen erhitzt und verdampft. Durch Ziehen am Mundstück entsteht in der Flasche ein Unterdruck, welcher mit einem blubbernden Geräusch durch Rauch aus dem Rohr ausgeglichen wird. Der Wasserpfeifentabak wird also nicht direkt verbrannt, sondern eher gedünstet. Aufgrund des langen Weges durch das Metallrohr, das Wasser und den Schlauch ist der aromatisierte Rauch sehr kühl und viel angenehmer als zum Beispiel Zigarettenrauch. Dieser Effekt kann noch verstärkt werden, indem Eis ins Wasser der Bowl gegeben wird. Einige Shishas besitzen auch spezielle Behälter direkt an der Rauchsäule, solche speziellen Wasserpfeifen nennt man „Eis-Shishas".

Die Shisha erfreut sich in Europa wachsender Beliebtheit. In vielen Städten gibt es bereits spezielle Shisha-Cafés, in denen Wasserpfeifen bestellt werden können. In einigen arabischen Ländern bildet die Wasserpfeife einen festen Bestandteil der Kultur und gilt als Symbol der Gastfreundlichkeit.


Zurück